Kontaktangaben

Hier finden Sie die Ansprechpartner für Ihre Fragen zu allgemeinen und auch speziellen Themen in der Kryptozoologie!

Kryptozoologen, hauptsächlich aus Deutschland, stellen sich persönlich kurz vor und nennen ihre Hauptforschungsgebiete in der Kryptozoologie. Über die von ihnen selbst angegebenen Kontaktmöglichkeiten können Sie  sich direkt an den jeweiligen Kollegen wenden. Sollte keine direkte Kontaktmöglichkeit angegeben sein, wenden Sie sich bitte an die Mailadresse:  Der-Kryptozoologie-Report@gmx.dez-k-f@gmx.de oder nutzen Sie bitte gleich das unten stehen Formular! Wir leiten Ihre Anfrage direkt weiter.

Hans-Jörg Vogel

Zentrum für kryptozoologische Forschungen

Schreiben Sie uns

Hans-Jörg Vogel 

geb. 1959; Berufe: Fachjurist / Staatsrecht (ehem. DDR - bis 1989); Ausbildung, Abschluss und Tätigkeit als Facharbeiter im Garten- und Landschaftsbau - bis 2004; Ausbildung und Prüfung IHK im Sicherheitsbereich nach Paragraph 34 a der Gewerbeordnung; Ausbildung zum Luftsicherheitsassistenten; derzeit tätig im Sicherheitsbereich 

Seit fast 40 Jahren Beschäftigung mit den verschiedensten Phänomenen auf der Erde; seit 1999 Hauptthema: Kryptozoologie; Herausgeber der privaten Zeitschrift: "Der Kryptozoologie Report" (ehemals PTERODACTYLUS); leitet den Aufbau und den weiteren Ausbau der Teilausstellung: Kryptozoologie, im Museum Tor zur Urzeit e.V. in Brügge (Schleswig-Holstein)

Hauptthema der kryptozoologischen Forschung: "Der Wilde Mann im deutschsprachigem Raum"   

  • Veröffentlichung einiger Artikel in verschiedenen Publikationen (neben dem Pterodactylus und dem Kryptozoologie Report)

PowerPoint Vorträge zu folgenden Themen:

  • "Einführung in den Forschungsbereich KRYPTOZOOLGIE" ;
  • "Kryptozoologie in Deutschland am Beispiel des Themas: Der Wilde Mann" ;
  • "Island - Insel aus Feuer und Eis - Auf der Suche nach Trollen,Feen und Elfen"

Kontakt möglich über:

Der-Kryptozoologie-Report@gmx.de

0176 - 78220971 oder Kontakformular auf dieser Seite!

Dr. Hartmut Schmied

Verborgenes in Geschichte(n) entdecken. Dr. Hartmut Schmied leitet aus alten Geschichten unserer Vorfahren und neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen trickreiche Regeln für modernes Kommunizieren von Geschichten ab. 1999 gründete er das preisgekrönte virtuelle CRYPTONEUM Legenden-Museum (www.cryptoneum.de) zum Sammeln, Bewahren, Erforschen und Kommunizieren von nützlichem, natur- und kulturhistorischem Erzählgut. Als Biologischer Assistent war Hartmut Schmied für die Fischerei-Forschung auf den Weltmeeren unterwegs, untersucht als Historiker und Germanist nützliche Überlieferungen im Volksglauben und in Legenden. Der Webefachmann, Projektmanager, Unternehmer, Dozent, Buchautor und Museumsleiter ist ein Bindeglied zwischen Wirtschaft und Wissenschaft. Seine Vorträge für die Wirtschaft sind motivierend, unterhaltsam und leicht im Alltag umsetzbar.

Dr. Hartmut Schmied nahm bisher an vielen kryptozoologischen Veranstaltungen, auch als Referent, teil. Seine Ideen und seine Hilfe beim Umsetzen der Idee des Aufbaues einer Kryptozoologie-Ausstellung waren und sind für uns von unschätzbarem Wert.

Weitere Informationen über Dr. Hartmut Schmied und seine Arbeiten finden Sie hier: www.hartmut-schmied.com/medien.htm

Michael Schneider

 

Michael Schneider, Jahrgang 1971, hat seine beruflichen Wurzeln als Laborant in der Kosmetik- und Pharmaindustrie. In den späten 1990er auch als aktiver Webentwickler und Anwendungsprogrammierer tätig, gab Kurse als Trainer an einer Computerschule. Zwischen 1997 und 2003 als Forenscout (FSCTwhip) bei AOL ehrenamtlich tätig, schrieb dort Artikel für AOL und moderierte wöchentliche Themenchats, u.a. auch zum Thema Kryptozoologie. Seit 2006 Geschäftsführer und Hauptinhaber der Twilight-Line Medien GbR, einem kleinen Medienunternehmen, das als Themenfachverlag startete und inzwischen vornehmlich im Bereich Webentwicklung und Medienproduktion tätig ist.

Erste Publikationen erschienen im Jahr 1995, Herausgeber mehrerer Zeitschriften und Magazine (u.a. Der Einsame Schütze, Der Fährtenleser) und Buchautor vieler Fachpublikationen. Zudem schreibt er für verschiedene Zeitungen, Zeitschriften und Publikationen Beiträge. Redaktionelle Tätigkeit und Mitwirkung bei mehreren TV-Sendungen.

Zu seinen Themenschwerpunkten im Bereich Kryptozoologie zählen u.a. der alpine Tatzelwurm und starkes Interesse am Bereich der Hominologie.

Web: www.kryptozoologie.net

Mail: michael@kryptozoologie.net

Facebook: www.facebook.com/Kryptozoologie

Google: plus.google.com/+RedaktionTwilight

Tobias Möser

Tobias Möser, geb. 1975, ist von Hause aus Zoologe. Der Fachmann für aquatische
Systeme und Fischhaltung ist seit einigen Jahren im Pharma-Marketing tätig.

Hauptschwerpunkt seiner kryptozoologischen Arbeit ist das Kryptid in seiner
Umwelt. Kann ein angenommenes Kryptid im vorliegenden Lebensraum leben? Wie könnte sein Leben aussehen? Welche Wechselwirkungen hat es mit seiner Umwelt?
Eine Lebensraumbegehung hat ihn an einige Bigfoot-Sichtungsplätze geführt,
weitere solcher Exkursionen sind für die nächste Zukunft geplant.

Neben Radiointerviews und redaktioneller Beiträge zu TV-Serien ist Tobias Möser
hauptsächlich als Autor für den Kryptozoologie-Report tätig. Seine sind nicht
nur wegen des -für den kryptozoologischen Bereich- ungewöhnlichen Ansatzes,
sondern auch wegen ihrer beeindruckenden Fotos sehr beliebt.

Kontakt möglich über: tobias@tobias-moeser.de

Francois de Sarre

François de Sarre (geb. 1947 in Dudweiler) ist Zoologe, spezialisiert in Fischkunde und Vertebratenforschung. Er machte zahlreiche Veröffentlichungen zur Ichthyofauna des Mittelmeeres. Seit 1985 befaßt er sich intensiv mit der Theorie über die
ursprüngliche Zweifüßigkeit der Wirbeltiere. 1988 gründete er das CERBI (Centre d'Etudes et de Recherches sur la Bipédie Initiale) in Nizza, und gab die Fachzeitschrift Bipedia heraus. Diese ist vollständig auf seiner Homepage, der Seite Bipedia einzusehen.
François de Sarre nahm an vielen kryptozoologischen Veranstaltungen, auch in
Berlin, als Gast und auch als Referent teil. In den letzten Jahren nahm er an
Expeditionen, zusammen mit Michel Ballot, auf der Suche nach Mokélé Mbembé
teil. François de Sarre war ein enger Freund von Bernard Heuvelmans.

http://initial.bipedalism.pagesperso-orange.fr/

Markus Bühler

Bestiarium

Fantastisches aus Biologie, Paläontologie und Natur

http://bestiarium.kryptozoologie.net

Natale Guido Cincinnati M.A.

Natale Guido Cincinnati M.A., Jahrgang 1975, staatl. gepr. Biologisch-technischer Assistent, Studium der Kulturanthropologie/Volkskunde, Vor- und Frühgeschichtlichen Archäologie sowie Geologie/Paläontologie in Bonn und Köln; Veröffentlichungen, Vorträge und Projekte im Bereich der Anomalistik mit Schwerpunkt auf Kryptozoologie und forteanischen Phänomenen; seit 2010 angestellt als Internatspädagoge an einem Bonner Internat.

Zu seinen Themenschwerpunkten im Bereich Kryptozoologie zählen die Weiterentwicklung kryptozoologischer Methoden/Feldforschung, die Thematik Kryptozoologie im deutschsprachigem Raum, sowie die Natur- und Kulturgeschichte des Riesenalks (Pinguinus impennis) nach 1844.

Natale G. Cincinnati ist wohnhaft in Pulheim bei Köln. Kontakt über: NGCincinnati@gmx.de

Thor Gierhake

Thor Gierhake befasst sich seit frühester Kindheit mit zoologischen Themen, speziell mit dem Thema: Dinosaurier! Im Laufe der letzten Jahre entwickelte er ein reges Interesse an der Kryptozoologie. Dabei legt er sich nicht nur auf ein Thema fest.

Kontakt: thor-gierhake@web.de

 

Philippe Banck

ist 30 Jahre alt (2016),

wohnt in Frankreich, in Metz (Lothringen),

arbeitet zur Zeit in einem Studentenwohnheim.

Seine kryptozoologischen Hauptinteressen liegen auf dem Forschungsgebiet: "Wilder Mann"! Kontaktieren können Sie Philippe Banck über die Mail: N-f-K@gmx.de oder über seine Homepage: http://hellboy57.e-monsite.com !

Robert Lippner

Mein Name ist Robert Lippner, ich bin 44 Jahre alt und zur Zeit als Erzieher tätig. Soweit ich zurückdenken kann, haben Geschichten über Monster und unerklärliche Phänomene eine große Faszination auf mich ausgeübt. Ich gehe den Dingen gern auf den Grund und nutze meine Freizeit dafür, anderen Menschen, vor allem im Internet, zu helfen Fakten und Fiktion zu trennen.

Meine große Vorliebe gilt den Meerestieren, vorallem dem Weißen Hai und seinen Artgenossen, sowie den Riesenkalmaren und den Meeresreptilien aus längst vergangenen Tagen. Man kann sagen, die aquatischen Kryptide interessieren mich also am meisten!

Fragen an mich, bzw. Kontaktaufnahme über das NfK  N-f-K@gmx.de oder über die Mailadresse der Redaktion der Zeitschrift: Der Kryptozoologie Report!  der-kryptozoologie-report@gmx.de

Julietta Woit, Schülerin, 16 Jahre

Hans-Jörg Vogel


Logo der Zeitschrift -

Der Kryptozoologie Report

www.der-kryptozoologie-report.de

Hans-Jörg Vogel

Logo der

Teilausstellung Kryptozoologie

im Museum Tor zur Urzeit e.V. in Brügge (Schleswig-Holstein)

www.torzururzeit.de

Dr. Hartmut Schmied

www.cryptoneum.de/

Michael Schneider

www.kryptozoologie.net

Wolfgang Schmidt

Medienpartnerschaft mit dem GALILEO-PARK / Sauerland-Pyramiden

www.galileo-park.de

Tobias Möser

Projekt THYLACINUS

Kontakt

Netzwerk für Kryptozoologie

© 2015 Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode